Wem gehören die Daten?

Neue Entwicklungen bei Schutz und Verwertung von Daten & Know-how

  • 05. Apr. 2017
  • 17:00 - 19:00 Uhr
  • RoundTable IT-Recht
  • Veranstalter: CyberForum
  • Für Gründer und Unternehmer
  • kostenfrei
 
Raum TelemaxX im CyberForum (3. OG), Haid-und-Neu-Straße 18, 76131 Karlsruhe
Veranstaltungsort in Google Maps öffnen
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)
Erfahren Sie mit welchen Möglichkeiten Sie Ihre Daten schützen können. Bild: Thinkstock/ iStock

Durch die zunehmenden Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung gewinnen Daten und Know-how als Wirtschaftsgut weiter an Bedeutung. Die EU-Kommission befasst sich derzeit mit der Frage, ob es Regeln für „Dateneigentum“ geben soll. Die Daten verarbeitenden Unternehmen wollen über eine solche neue Eigentumskategorie ihre Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsprozesse absichern. Aus juristischer Sicht ist allerdings völlig unklar, wie ein solches Dateneigentum aussehen könnte und in welchem Verhältnis es zum Datenschutz, also dem Schutz personenbezogener Daten, stehen könnte.  

Flankiert wird die Diskussion um das Eigentum an Daten durch das Inkrafttreten der neuen EU-Richtlinie zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen, die bis zum 9. Juni 2018 durch die EU-Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden muss und die das Schutzsystem für betriebliches Know-how auf eine völlig neue Grundlage stellen wird. Zukünftig müssen stets „den Umständen entsprechende angemessene Geheimhaltungsmaßnahmen“ ergriffen werden, damit eine Information überhaupt noch als Geschäftsgeheimnis geschützt ist. Unternehmen sind hierdurch gezwungen, ihre Vertragspraxis (Stichwort: NDAs) und ihre internen organisatorischen und technischen Standards rechtzeitig anzupassen, um den Verlust wertvollen Know-hows zu vermeiden.

Zielgruppe:

Der RoundTable richtet sich an alle Unternehmen, die über schützenswertes Betriebs-Knowhow verfügen und/ oder die eigene Daten oder Daten ihrer Kunden verarbeiten.

Referent:

Dr. Oliver Meyer-van Raay ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für IT-Recht und Partner der auf das IT-Recht spezialisierten Kanzlei Vogel & Partner mit Sitz in Karlsruhe und Stuttgart. Er berät schwerpunktmäßig im Bereich des Software-, Projekt- und Datenschutzrechts. Aktuell begleitet er eine Reihe von Unternehmen bei Umsetzung ihrer Digitalisierungsprojekte. Neben seiner Tätigkeit als Anwalt ist er externer betrieblicher Datenschutzbeauftragter für mehrere Unternehmen und Dozent für Vertragsgestaltung und Vertragsverhandlung am House of Competence (HoC) des KIT.

Neben dem Impulsvortrag ist Zeit für Fragen, die anregende Diskussion und den fachlichen und persönlichen Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und mit dem Referenten vorgesehen.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt; deshalb unbedingt anmelden. Profitieren Sie davon, kostenfrei Wissen in Anspruch zu nehmen und für einen Wissenszuwachs in Ihrem Unternehmen zu sorgen!

Bei Überbuchung behalten wir uns vor, die Teilnehmerzahl pro Unternehmen zu kontingentieren.