Ob Karriere, Geschäftsmodell, innovative Arbeitsweisen oder persönliches Empowerment - in Zeiten disruptiver Märkte und ungewisser Zukunft stoßen traditionelle Denkmuster á la „Ziel-Plan-Umsetzung“ an ihre Grenzen. Effectuation ist genau dort richtig, wo Menschen mit einem dynamischen Mindset ihre Zukunft selbstbestimmt gestalten. Denn mit Effectuation praktizieren wir eine unternehmerische Entscheidungslogik mit dem Fokus auf unsere Ressourcen und Kompetenzen. Damit sind wir direkt handlungsfähig.

Die US-Professorin Saras D. Sarasvathi hat das oft unbewußte Vorgehen erfolgreicher Entrepreneure systematisiert und die wissenschaftliche Grundlage für „Effectuation“ (zu deutsch: Wirksamkeit) gelegt.

Weil auch Unternehmen zunehmend auf Kompetenzen des Entrepreneurship setzen, widmen wir als Karlsruher DMW-Quartier unsere erste Academy dem female Empowerment durch Effectuation.

In der Academy erwartet Dich:

* Wie funktioniert Effectuation? Das Mindset, Skills und Tools entdecken.

* Case-Studies erfolgreicher Entrepreneure.

* Praktische Anwendung der Denkwerkzeuge wie Polynesisches Segeln, Quilten u.a.

* Erfolgssicherung durch Social Collaboration in der Entwicklung eigener Projekte: Effectuation goes Working Out Loud.

Die Referentin:

Jutta Biehl-Herzfeld, Jahrgang 1961, ist Systemische Organisationsentwicklerin und Coach (SG). Auf das Studium der Ev. Theologie in Heidelberg und Montpellier/F folgten Leitungsaufgaben in kirchlichen Arbeitsfeldern.

Seit der Qualifizierung durch Michael Faschingbauer entwickelt sie ihre Selbstständigkeit nach den Prinzipien von Effectuation und Social Collaboration (Working Out Loud, Augenhöhe-Bewegung).

Der Veranstaltungsort:

Wir danken der Firma AppSphere. Wir digitalisieren Arbeitswelten für das Hosting der Academy. In ihrem Ettlinger Headquarter gehen IT-Workplace-Expertise mit dem Design von Vitra eine inspirierende Synthese ein. Wir freuen uns auf diesen besonderen Tagungsort.

Die organisatorischen Dinge:

* Wir tagen am 8. Februar 2019 von 13 bis 17 Uhr.

* Die Teilnehmer/innen erhalten alle Materialien vor Ort, ebenso Getränke (Wasser, Tee, Kaffee) sowie Pausensnacks.