Die Gründerwelle ist ungebrochen. Seit einigen Jahren ist ein konstantes Interesse an der Gründung von Unternehmen festzustellen. Aber die Existenzgründer werden während der Gründung und in den anschließenden Jahren permanent mit Problemen konfrontiert, die den Erfolg der Gründung gefährden. Ohne eine sorgfältige Planung und Vorbereitung ist eine Existenzgründung – trotz öffentlicher Förderung – von vornherein zum Scheitern verurteilt. Dies ist nicht verwunderlich, denn die Gründung und die Führung eines Unternehmens sind Aufgaben, in denen die meisten Existenzgründer zuvor keinerlei Erfahrung haben. Entsprechend groß ist der Informations- und Beratungsbedarf.

Dabei stehen die Kammern traditionell im Mittelpunkt des Beratungsgeschehens. Sie verfügen über ein flächendeckendes Netz von Beratungseinrichtungen und haben ein ganzes Bündel an Maßnahmen entwickelt, die auf eine Verbesserung der Überlebens- und Ertragschancen abzielen. Darüber hinaus begleitet die Kammer die Existenzgründer bei der Finanzierungsvorbereitung und in der Festigungsphase und gibt Tipps zu Netzwerken und anderen Einrichtungen der Region. 

Weitere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.