Lean Construction und Künstliche Intelligenz für die Bauwirtschaft

Widerspruch oder Synergie?

Lean Construction - die Adaption von Lean Management auf die Bauwirtschaft - hat sich in den letzten Jahren verstärkt in Bauprojekten etabliert. Dabei geht es darum, den Fokus stärker auf den Kunden auszurichten und durch kollaborative Ansätze die Prozesse in der Planung und Ausführung kontinuierlich zu verbessern.  

Mit der Zunahme an Daten in Bauprojekten sind zukünftig eine Vielzahl an Anwendungen der Künstlichen Intelligenz möglich. Die Folge wird eine stärkere Unterstützung des Menschen durch Maschinen und zugleich eine partielle Verlagerung von Aufgaben sein.

In diesem digitalen Roundtable wollen wir beide Themen vorstellen, Synergien und Herausforderungen herausarbeiten und gemeinsam mit Ihnen darüber diskutieren.

Referent ist Prof. Dr. Shervin Haghsheno, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Technologie und Management im Baubetrieb und Leiter des Fachgebiets Baubetrieb und Bauprozessmanagement am KIT, Vorsitzender des Vorstands beim German Lean Construction Institute e.V. und wissenschaftlicher Leiter des Forschungsprojekts SDaC – Smart Design and Construction.
Die Moderation wird unterstützt durch M. Sc. Svenja Oprach, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am KIT.

Zielgruppe:

Die Online-Veranstaltung richtet sich vorrangig an Forschungsinstitute und Organisationen der Bauwirtschaft.

Anmeldung

Die Online-Veranstaltung wird über GoToWebinar abgehalten.
Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Registrierung ist erforderlich.

Über das Projekt SDaC:

Das Forschungsprojekt “Smart Design and Construction” (SDaC) ist eine Plattform, die es Organisationen der Bauwirtschaft ermöglicht auf Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI) zuzugreifen. u.a. wurde SDaC als Gewinner des Innovationswettbewerbs - "Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme", gefördert durch das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi), ausgewählt.