“Nichts ist erregender als die Wahrheit“ (Egon Erwin Kisch)

Und was ist heute besonders in Gefahr? Die Wahrheit! Alternative Fakten“ sind normal im Nachrichtengeschäft - dank Trump und Co., die uns täglich damit versorgen. Sind wir dieser Lawine der Desinformation hilflos ausgeliefert? Gibt es Wege, die Seriosität von Nachrichten besser einzuschätzen? Wie lässt sich an einem Text erkennen, dass er nicht journalistischen Standards entspricht? Diese Fragen will der Wirtschaftsjournalist Ingo Leipner mit Ihnen an unserem Netzwerkabend diskutieren. An Beispielen aus der Praxis - und mit Texten, die gemeinsam zu analysieren sind. So stärken Sie Ihr Immunsystem gegen „alternative Fakten“ aller Art, wobei es natürlich kein Patentrezept gibt, um endgültig immun zu werden. Der Abend wird aber ein Anfang sein, um Ihre Abwehrkräfte zu stärken!     

Dipl.-Volksw. Ingo Leipner ist Wirtschaftsjournalist und schreibt über die Themen Unternehmenskultur, Ökonomie/Ökologie sowie die digitale Transformation der Gesellschaft (u. a. Wirtschaftsmagazin „econo“). Seine Textagentur heißt „EcoWords“. An der „Dualen Hochschule Baden-Württemberg“ (DHBW) hat er Lehraufträge (Makroökonomie, Geld und Währung). Auch in der Wirtschaft ist er als freiberuflicher Dozent tätig: Er gibt interaktive Workshops und Seminare. Thema: Journalistisches Schreiben.

Bücher: „Zum Frühstück gibt’s Apps“/ Springer Spektrum; „Die Lüge der digitalen Bildung“ / Redline (beide Bücher mit Gerald Lembke). „Heute mal bildschirmfrei“ / Knaur (mit Paula Bleckmann)

Termin :

Donnerstag, 06.12.2018

ab 19.00 - 21.00h

anschließend offenes Ende

Ort :

Kapelle D4, 12

D - 68159 Mannheim

Programm :

ab 19.00h - get together

ab 19.30h - Impulsvortrag

ab 21.00h - freies Netzwerken

Beitrag :

· GfA-Mitglieder frei

· Auszubildende, Studenten, Mitglieder von Kooperationspartnern 5,- €

· Gäste 10,- €

Anmeldung :

FON : 06353 - 32 79

07260 - 6 779 876

Mail : gfa-mannheim@web.de


Xing : GfA Regionalgruppe MA