Startups über den Wolken

Wie können Startups leichtgewichtig in der Cloud skalieren?

IT-Sicherheit, Datenschutz, Skalierbarkeit und die effektive Überwachung von Cloud Applikationen sind neben der eigentlichen Entwicklung dieser die Herausforderungen, welchen sich StartUps und SMEs gegenübersehen. Verschiedene Frameworks unterstützen Softwareentwickler bei der Bewältigung dieser Herausforderungen und erleichtern die Entwicklung von modernen Cloud Anwendungen.

David (AWS), Benjamin und Antonia (beide CAS) zeigen im Lauf der Veranstaltung auf wie Startups und agile Teams von der Cloud profitieren können. Dazu wird es Vorträge und Möglichkeiten für Fragen und den Austausch unter den Teilnehmern geben. David wird im ersten Teil auf die wichtigsten ersten Schritte eingehen. Im zweiten Teil wird es hands on in die Praxis gehen. Benjamin wird gemeinsam mit den TeilnehmerInnen eine CAS Forschungsentwicklung „anfassen“ und bewerten.

1. Teil mit David

Wie Startups durch die Cloud beschleunigt werden können:

Wieviel muss ich als Gründer in IT und IT-Personal investieren, um zu erkennen, ob die eigene Idee fliegt? Der Vortrag zeigt, wie das Konzept der Cloud die maßgeblichen Faktoren des Produktentwicklungszyklus in Startups unterstützen kann. Von der Idee zum MVP, aber auch weiter bis zum etablierten Produkt.

2. Teil mit Benjamin & Antonia

SMEs und StartUp’s mit kleinen Entwicklungsteams profitieren von einer schnellen Markteinführung ihrer Produkte. Während die etablierten Unterstützungsframeworks keine Werkzeuge zum Management von Datenschutzbedingungen und mehrdimensionalen Skalierungseigenschaften auf Grundlage von verfügbaren Ressourcen, Kosten und Qualität bieten, setzen zwei Forschungsprojekte - UNICORN und MELODIC - an genau dieser Stelle an.

Dieser Vortrag stellt die unterschiedlichen Ansätze von UNICORN und MELODIC und deren Möglichkeiten bezüglich beschleunigter Anwendungsentwicklung und dem Lebenszyklusmanagement dar. UNICORN übernimmt die Integration von IT-Sicherheitsmechanismen, das Management von Datenschutzbedingungen und die Anwendungsskalierung basierend auf einem modernen Überwachungssystem. MELODIC bevorzugt „Utility-Management-Techniken“ um die gesamte Softwarebereitstellung über unterschiedliche Cloud-Anbieter zu steuern.

Erkenntnisse aus beiden Projekten wie z.B. technische Herausforderungen, Weiterentwicklungspotenziale und Markt-Hindernisse werden diskutiert. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit, die UNICORN Plattform direkt auszuprobieren.

Zielgruppe:

Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Entwickler und leitende Entwickler in Startups und Wachstumsunternehmen

Referenten:

Benjamin Teufel ist Projektleiter bei der CAS Software AG mit langjähriger Erfahrung in europäischen Forschungsprojekten und im Innovationsmanagement. Er ist in den Bereichen Cloud Software, Backend-Entwicklung und Deployment tätig. Privat verbringt er seine Zeit gerne mit seiner Familie und begeistert sich fürs Selbermachen - beim Kochen, Heimwerken, im Garten oder mit dem Raspberry Pi.  

Antonia Schwichtenberg ist Projektleiterin und Produkt Verantwortliche bei der CAS Software AG. In den Vortrag fließt ihre Erfahrung aus der Leitung von Cloud Software Entwicklungsteams und aus dem Innovationmanagement ein. Wenn Antonia nicht gerade im europäischen Ausland unterwegs ist, verbringt sie ihre Zeit gerne mit ihrer Familie und Freunden im Garten. Zu ihren Hobbies zählt reiten und Motorradfahren.

David arbeitet als Solutions Architect bei Amazon Web Services (AWS), dort berät und unterstützt er Kunden auf Ihrem Weg in die Cloud. Vor seiner Zeit bei AWS beschritt er mehrere Jahre denselben Weg als AWS-Kunde. Erst als Consultant, später als technischer Manager von Platform und DevOps Teams in der Adtech Branche. Privat verbringt er seine Zeit mit Familie, Angeln und Zelda-Spielen. David ist begeisterter Träger und Sammler von T-Shirts.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deswegen unbedingt anmelden!
Bei Überbuchung behalten wir uns vor, die Teilnehmerzahl pro Unternehmen zu kontingentieren.

Diese Seite funktioniert leider nur "richtig" mit Javascript und Cookies!

Verschiedene zentrale Funktionen benötigen Cookies & Javascript, daher können Sie die Seite ohne diese Funktionalitäten leider nicht benutzen.