Training: Agile Führung mit OKR

Objectives and Key Results, im deutschen Ziele und Schlüsselresultate, ist eine innovative Führungsmethode aus dem Silicon Valley. Dem Grunde nach handelt es sich dabei um eine agile Alternative zu klassischen Top-Down Zielvereinbarungen. Es geht bei OKRs darum, Ziele häufiger und transparenter über jegliche Hierarchieebene hinweg zu setzen und abzustimmen sowie Fortschritte transparent und messbar zu machen. Das ist auch ein entscheidender Vorteil, denn in der heutigen schnelllebigen Welt ändern sich die Anforderungen zu schnell, um Ziele klassisch auf ein Jahr oder länger auszurichten. Richtig angewandt fördert die Methode die Kommunikation, sorgt für Transparenz innerhalb der Organisation und unterstützt bei der Priorisierung der zunächst wichtigsten Themen. Zudem kann jeder Mitarbeiter aktiv an der Gestaltung seines Arbeitsbereichs mitwirken und eigene Ideen einbringen.

Das OKR-Prinzip

OKRs bestehen aus strategischen und qualitativen Zielen (Objectives), welchen messbare und quantitative Schlüsselergebnisse (Key Results) zugeordnet werden. Diese Schlüsselergebnisse erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass das Ziel erreicht wird. Begonnen wird mit der Definition von OKRs auf Unternehmensebene. Auf Basis dieser Vision können sie anschließend auf Team- und Mitarbeiterebene heruntergebrochen werden. In regelmäßigen Abständen wird der Erfolg gemessen und neue OKRs verhandelt. Wichtig dabei: Teams und Individuen wählen ihre OKRs selbst, in dem sie überlegen, wie sie bestmöglich auf die Ziele der nächst höheren Instanz einzahlen. Schließlich weiß jedes Team und jeder Mitarbeiter selbst am besten, wie auf das große Ziel eingezahlt werden kann. Damit unterscheidet sich das Framework auch grundsätzlich von klassischen Zielmanagement-Methoden wie MBO (Management by Objectives), bei welchem Ziele Top-Down verordnet, kontrolliert und an extrinsische Anreize geknüpft werden.

Klassische Herausforderungen in der Nutzung des Frameworks liegen in der Formulierung der OKRs, speziell der Fokussierung auf einen Outcome statt einem Output sowie der Implementierung der Methode im Tagesgeschäft. Nähere Informationen zu dem OKR-Prinzip und klassischen Herausforderungen gibt es auf unserem Blog!

Was erwartet Dich?

In dem Training lernen unsere Teilnehmer die OKR-Methode in all ihren Facetten kennen. Zudem zeigen wir, wie man die Methode als Instrument der agilen Führung richtig nutzt, um nachhaltig bessere Ergebnisse im Unternehmen oder im Team zu erzielen. Der Fokus wird dabei neben den theoretischen Grundlagen auch auf die praktische Erprobung der Methode gelegt. In diesem eintägigen Training lernst Du:

  • in welchen Zeiträumen man OKRs plant
  • die Grundlagen des OKR-Frameworks kennen
  • wie Du geeignete Ziele formulierst
  • was Unterschiede zwischen Objectives und Key Results sind
  • wie Du OKRs im Unternehmen implementierst
  • wie man OKRs in das Tagesgeschäft integrieren kann
  • welche Tools die Nutzung von OKRs unterstützen
  • was Fallstricke bei der Implementierung des Frameworks sind

Details & Anmeldung

Nähere Details zum Training und die Anmeldung gibt es hier:

--> Agile Führung mit OKR

Diese Seite funktioniert leider nur "richtig" mit Javascript und Cookies!

Verschiedene zentrale Funktionen benötigen Cookies & Javascript, daher können Sie die Seite ohne diese Funktionalitäten leider nicht benutzen.