UX Roadshow: Vom Produkt zum Erleben

User Experience als Schlüsselerfolg digitaler Produkte

  • 07. Apr. 2016
  • 18:00 - 21:00 Uhr
  • Veranstalter:
  • Für
  • kostenfrei
Download iCAL-Kalendereintrag  (ics.Datei)

Den Wünschen und Bedürfnissen von Nutzern auf der Spur

Erfahren Sie auf der UX-Roadshow die in Karlsruhe zu Gast ist, wie Sie ihre Software attraktiver gestalten und zu einem positiven Erlebnis für Ihre Nutzer machen. Wir geben Ihnen einen Einblick in verschiedene User Experience Methoden.
Lernen Sie, wie Sie positive Nutzungserlebnisse in Ihren Produkten entdecken und erweitern, wie Sie neue Konzepte zielgerichtet auf die Bedürfnisse Ihres Kundensegments abgestimmt entwickeln und wie Sie diese selbstständig mit Entwicklern, Produktmanagern, etc. inhouse anwenden.

Programm


18.30 – 18.40 Uhr Begrüßung bwcon und CyberForum

18.40 – 19.00 Uhr Vortrag 1: User Experience – ja, aber wie?
Anne Elisabeth Krüger, Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT)
User Experience (UX) ist im Bewusstsein vieler Unternehmen angekommen. Oft fehlt jedoch der Schritt zur konsequenten Umsetzung – warum? Knappe Ressourcen – intern und beim Kunden sowie eine geringe Akzeptanz in eher technisch orientierten Entwicklungsteams bilden hier häufig die Antwort.
Der Vortrag stellt praktische Methoden und Tools aus dem Projekt D4X vor, welche diese Themen gezielt angehen. Den Kern der Methoden bildet ein fundierter wissenschaftlicher Ansatz, der ausgehend von menschlichen Bedürfnissen User Experience erklärt. Aber auch hier gilt, wie bei allen Sachen rund um das Thema User Experience – es geht um das ERLEBEN. Also – kommen Sie vorbei, hören Sie sich den Vortrag an und merken Sie, wie sich Ihre Perspektive verändert!

19.00 – 19.20 Uhr Vortrag 2: Usability war gestern, heute redet man über User Experience.
Marina Shinkarenko, points Gesellschaft für digitale Informationssysteme mbH

„Ich bin schon ein halbes Jahrhundert in diesem Geschäft. Und das Thema Usability ist für mich ehrlich gesagt erledigt. Wenn ich ein Auto oder eine Kamera kaufe, frage ich nicht mehr: Fährt es? Macht sie Bilder? Heute frage ich: Macht es Spaß, etwas zu benutzen? Kann ich eine positive emotionale Bindung aufbauen?“
Donald Norman (brand eins, 07/2013, S. 73)
Theorie und Realität – Anhand konkreter Praxisbeispiele zeigt Ihnen unsere UX-Expertin Marina Shinkarenko, wie ihre Firma durch den Einsatz der D4X-Methoden zielführend bestehende Produkte verbessert oder neue Softwarelösungen entwickelt. Dabei erfahren Sie, wie sie einschlägige Methoden in interne Prozesse im Unternehmen integrieren und wie diese einen Nutzen bringen.

19.20 – 19.40 Uhr Vortrag 3:
Sebastian Hagenlocher, abas Software AG

Details folgen noch.

Anschließende Diskussionsrunde und Get-Together.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter bit.ly/1GT8YrI.