CyberLab-Alumni heat_it mit Rekord-Crowdfunding

CyberForum 31.10.2019

Über 80.000 € sind von fast 2000 Unterstützern zusammengekommen. Das macht die Gründer der Kamedi GmbH mit ihrem Produkt heat_it zum vierterfolgreichsten Technologieprojekt nach Fundingsumme und zum erfolgreichsten Technologieprojekt nach Anzahl der Unterstützer überhaupt auf Startnext.

Innerhalb von nur 8 Stunden konnte das Team um den heat_it sich über das erste Fundingziel freuen und somit auch das Produkt realisieren. Um eine langfristige Planung für das Startup und den heat_it zu garantieren, wurde dann ein zweites Fundingziel mit 50.000 € angesetzt. Das nun nach den sechs Wochen über 80.000 € erreicht werden konnte, damit hatte niemand gerechnet. Ganz vorne mit dabei im Support der Kampagne war die Heimatstadt des Startups.

Doch bevor die erste geplante Auslieferung des heat_it im Frühjahr 2020 stattfindet, gibt es noch einiges zu tun: Die Zulassung als Medizinprodukt, viele verschiedene Tests, der Aufbau der Produktion, das finale Appdesign, die Implementierung, das Verpackungsdesign. Für die Markteinführung im kommenden Jahr wollen sich die vier Gründer insbesondere im Marketing und Vertrieb verstärken.

Unterstützung für Gründer

Bevor die Crowdfunding-Kampagne starten konnte, ging es für die Gründer zu einer kostenfreien Kompaktberatung durch den EXI Gründungsgutschein 2.0 und zu einer weitergehenden 80% geförderten Intensivberatung mit dem Crowdfunding- und Finanzierungsspezialist Mario Buric, der genau weiß worauf es dabei ankommt:„Das Crowdbuilding ist nicht zu unterschätzen. Dabei geht es um den Aufbau eines Netzwerks, das einen vor, während und auch nach der Kampagne unterstützt. Diese Crowd ist keine anonyme Masse im Internet, sondern beginnt im nächsten Umfeld der Kampagnenstarter. Hier war Kamedi - heat_it sehr gut aufgestellt, sowohl quantitativ als auch qualitativ. Zudem haben Sie es sehr gut verstanden ihre Crowd zu aktivieren - das lag natürlich auch an dem unterstützenden Umfeld in Karlsruhe“, wo das Startup auch seinen Ursprung hat.
Außerdem rät er dazu, dass eine Crowdfundingkampagne immer in eine mittel- bis langfristige Finanzierungsstrategie eingebettet sein sollte. Denn: Nach der Kampagne ist vor der nächsten Finanzierungsrunde.   

Riesiges Netzwerk dank CyberLab

Aus der Zeit im CyberLab nimmt das Team vor allem eines mit: Networking. Denn für den Start in eine erfolgreiche Kampagne war das Netzwerken laut Lukas Liedtke, CEO der Kamedi GmbH, enorm hilfreich: „Der richtige Start ist in einer solchen Kampagne das A und O. Wenn die Kampagne am Anfang gut in Schwung kommt ist das echt schon die halbe Miete und hier hat das CyberLab inkl. Netzwerk sehr geholfen. Nicht zuletzt auch die coole Kick-off Party die wir in der Church veranstalten konnten. Netzwerken ist echt unersetzlich im Start-up Leben und das CyberLab bietet ideale Voraussetzungen.“

Über den heat_it

Der heat_it befreit von juckenden Insektenstichen! 

Dafür entwickelt die Kamedi GmbH den heat_it, welcher Wärme zur Behandlung einsetzt. Für die Behandlung steckt man den heat_it in den Ladeanschluss des Smartphones und wählt in der App die passenden Einstellungen aus. Anschließend drückt man den heat_it für wenige Sekunden auf die betroffene Hautstelle und es kommt unmittelbar zur Linderung von Schwellung und Juckreiz. Der heat_it ist kaum größer als ein Stück Würfelzucker und verbraucht nur ca. 0,2% Akku pro Anwendung.  
Vom heat_it begeistert waren auch Galileo TV, brandeins, WirtschaftsWoche, BNN und viele weitere Redaktionen.